Onlinedienste im Stadthaus immer gefragter: Eltern erledigen schon jede vierte Schulanmeldung online 24.11.2022

 © Rostislav Sedlacek/Adobe Stock

Bisher mussten Erziehungsberechtigte für die Schulanmeldung ihrer Kinder grundsätzlich im BürgerBüro des Stadthauses erscheinen. In diesem Jahr war die Anmeldung im September und Oktober erstmals auch online möglich.

„Dass gleich auf Anhieb etwa jede vierte Schulanmeldung von den Eltern online erledigt wurde, zeigt, dass wir mit diesem neuen Angebot einen Treffer gelandet haben“, sagt Oberbürgermeister Rico Badenschier, der die Digitalisierung als zeitgemäßen Bürgerservice in der gesamten Verwaltung vorantreibt. Eltern sparen sich mit der Anmeldung im Digitalen Stadthaus Zeit und Wege, müssen keinen separaten Termin im Stadthaus vereinbaren und können die Schulanmeldung dann erledigen, wenn sie selbst Zeit haben, also auch in den Abendstunden oder am Wochenende.

Zu den ebenfalls stark frequentierten Online-Diensten gehört die Beantragung oder Verlängerung von Bewohnerparkkarten. Jedes Jahr stellt der Bürgerservice etwa 7900 dieser Parkkarten aus, Tendenz steigend, denn im kommenden Jahr kommt in Teilen der Weststadt die neue  Bewohnerparkzone V hinzu.

Etwa 1720 Parkkarten werden derzeit auf Jahressicht online beantragt oder verlängert: „80 Prozent der Anspruchsberechtigten kommen dafür derzeit noch persönlich ins Stadthaus. Ich möchte deutlich dafür werben, sich für diese jährlich wiederkehrende Dienstleistung ein MV-Nutzerkonto in unserem Digitalen Stadthaus anzulegen. Wer dieses Konto erst einmal eingerichtet hat, kann es auch für viele andere Online-Dienstleitungen nutzen. Auch die Verwaltung profitiert davon. Denn Daten sind durch die Online-Dienste bereits elektronisch erfasst“, sagt der für den Bereich Bürgerservice zuständige Dezernent Silvio Horn.  

Weitere stark nachgefragte Online-Dienste im Bürgerservice sind die Ausstellung von Meldebescheinigungen, die Abmeldung von Nebenwohnungen, die Auskunft nach der Steuer-ID und die Anforderung von Geburts-, Ehe- oder Sterbeurkunden. Daneben werden auch Services aus anderen Bereichen des Stadthauses sehr gut angenommen. Insbesondere das Negativattest zur Bescheinigung der alleinigen Sorge, die An-, Ab oder Ummeldung der Hundesteuer und die Erteilung von Lastschriftmandaten sind hoch frequentierte Onlinedienste.

Auch das bereits seit einigen Jahren in Schwerin gebräuchliche Online-Knöllchen ist ebenso wie der Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid online verfügbar: Zurzeit begleichen etwa 15 Prozent der Verwarnten ihre Parkverstöße online. Der Anteil der Nutzer wächst jährlich um ca. 2 Prozent.

Im Digitalen Stadthaus sind derzeit über 200 Dienstleistungen vollständig oder teilweise digital verfügbar – vom Antrag auf Arbeitslosengeld II oder dem Antrag auf ein Haltverbot für private Umzüge über die Baugenehmigung bis hin zur Gewerbeanmeldung.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2 - 6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin -
Büro des Oberbürgermeisters
Pressestelle

Frau Ulrike Auge
Social Media Managerin
Raum: 6026

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1012
+49 385 545-1019
uauge@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist